Bahnprojekt Bahnknoten Stuttgart – Stuttgart 21

Excerpt

Der Auftrag der Bauüberwachung umfasst die Planfeststellungsabschnitte (PFA) 1.2 und 1.6a – unterteilt in die Baulose 1A, 1B, 2A und 3. Unser Einsatz beschränkt sich weitgehend auf die Abschnitte PFA 1.2 – Los 1A – Fildertunnel sowie PFA 1.6a – Los 1B – Zuführung Ober- / Untertürkheim.

PFA 1.2 – Los 1A – Fildertunnel
Der Fildertunnel wird die Filderebene im Bereich des Flughafens Stuttgart mit dem Hauptbahnhof verbinden. Dies wird mit 2 Röhren (jeweils ca. 9,5 km) realisiert. Im Sommer 2013 wurde mit der Herstellung des Voreinschnittes begonnen. Die Startröhren mit jeweils ca. 135 m wurden zyklisch vorgetrieben, im November 2014 wurde mit dem TBM-Vortrieb begonnen.
PFA 1.2 – Los 1A – Rettungszufahrt Hauptbahnhof Süd
Die Rettungszufahrt HBF Süd schließt am südlichen Ende des neu herzustellenden Durchgangsbahnhofes (PFA 1.1) im Bereich des Verzweigungsbauwerkes an. In diesem Verzweigungsbauwerk werden sich künftig die einzelnen Röhren des PFA 1.2 (Richtung Flughafen / Fildern) und PFA 1.6a (Richtung Ober-/Untertürkheim) verteilen.
PFA 1.6a – Los 1B – Zwischenangriff Ulmer Straße
Das Los 1B führt vom Hauptbahnhof in Richtung Ober- und Untertürkheim und wird auch ausgehend vom Zwischenangriff Ulmer Straße aufgefahren. Zu diesem Zweck wird ein Schacht (Durchmesser 22 m / Tiefe ca. 39 m) hergestellt, aus welchem ein ca. 100 m langer Zugangsstollen und anschließend 4 Vortriebe aufgefahren werden.

Services

  • Örtliche technische Bauaufsicht inkl. Überprüfung der plangemäßen und qualitativen Herstellung des Bauwerks

Project Facts

  • Project

    Bahnprojekt Bahnknoten Stuttgart – Stuttgart 21

  • Client

    Deutsche Bahn (als Subunternehmer von ILF)

  • Function

    2013 - laufend: Örtliche Bauüberwachung

  • Costs

    EUR rund 783 Mio.

  • Technical Facts

    Neubau zweiröhriges Eisenbahnprojekt mit TVM und zykl. Vortrieb, sowie Schachtbauwerk
    Fildertunnel:
    2 x ca. 9.500 m davon ca. je 8 km mit EPB, Rest zykl. Vortrieb
    Tunnel Ober-/Untertürkheim:
    2 x ca. 5.800 m zykl. Vortrieb

Print Factsheet

Project Gallery

Contact Person