Cross Rail London

Zusammenfassung

Crossrail wird mit einer Länge von ungefähr 120 km den Großraum London von Ost nach West verbinden. Das Kernstück der neuen Eisenbahnlinie ist der Crossrail Tunnel. Zwei eingleisige Tunnelröhren mit einer Länge von 21 km verlaufen quer durch das Zentrum von London.

Zwischen den Portalen Royal Oak, Pudding Mill Lane und Plumstead entstehen Anbindungen an die Stationen der London Underground durch die neuen, unterirdischen Stationen in Bond Street, Tottenham Court Road, Farringdon, Liverpool Street und Whitechapel. Während die Tunnelröhren mittels erddruckgestützer Schildbohrmaschine (EPB-TBM) vorgetrieben werden, werden die Stationstunnel und die dazugehörigen Zugangsstollen und Querschläge bergmännisch aufgefahren und mit Stahlfaser bewehrtem Spritzbeton gesichert. Die Ausbruchstätigkeiten starteten Herbst 2012 und wurden Juni 2015 abgeschlossen. Die Inbetriebnahme des Gesamtprojektes ist für 2019 geplant. IGT ist bei diesem umfangreichen und komplexen Projekt für folgende Leistungen zuständig:

Leistungen

  • Planungsprüfung der temporären und permanenten Baumaßnahmen der Stationen gemäß Sorgfaltspflicht inklusive Prüfstatik und Planung der temporären Stützmittel für die Tunnelausbruchsarbeiten
  • Technische Bauaufsicht inkl. Erstellung der Ausbaufestlegungen und Interpretation der untertägigen Meßergebnisse für die ausführende Baufirma Team BFK der Stationen Bond Street, Tottenham Court Road und dem Überleitungsbauwerk Fisher Street

Projektdaten

  • Projekt

    Cross Rail London

  • Auftraggeber

    Team BFK (ARGE BAM, Ferrovial, Kier)

  • Tätigkeit

    2012-16 Category III Check, Planungsprüfung, Stützmittelplanung sowie Technische Bauaufsicht

  • Gesamtkosten

    GBP 14, 5 Mrd.

  • Technische Daten

    Länge 21 km doppelröhriger eingleisiger Eisenbahntunnel mit 8 unterirdischen Stationen.
    Die beiden Hauptröhren wurden mit zwei EPB-Schilden aufgefahren. Die unterirdischen Stationen inklusive Gabelung, Überleitungen und den dazugehörigen Schächten und Querschlägen wurden allesamt mit zyklischem Vortrieb aufgefahren.
    Gesamtlänge zykl. Vortrieb rund 3.850 m

Factsheet drucken

Feedback

  • Adrian St.John

    „"BFK were very happy with the service provided by IGT during the execution of the excavation and sprayed concrete lining works on Crossrail C300/C410 at Bond Street Station, Tottenham Court Road Station and Fisher Street crossover. The IGT Senior SCL Engineers and Superintendents were knowledgeable, friendly and helpful, and were a tremendous asset to support our teams. Adrian St.John, Chief Engineer"“

Ansprechpartner